×

Nachricht

EU e-Privacy Directive

This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

View e-Privacy Directive Documents

View GDPR Documents

You have declined cookies. This decision can be reversed.

Berichte 2007 >>>, Berichte 2008 >>>, Berichte 2009 >>>,

Berichte 2010 >>>, Berichte 2011 >>>, Berichte 2012 >>>, Berichte 2013 >>>, Berichre 2014 >>>,

Berichte 2015 >>>, Berichte 2016 >>>,  Berichte 2017 >>>, Berichte 2018 >>>,  Berichte 2019 >>>

Berichte 2020 >>>


22.05.2021:
Spalier Stehen bei Sandra & Jens
Kulmbach - Am 22. Mai standen mit zwei Familien der Abteilungsleitung nur eine kleine Abordnung der ATS Schwimmer bei der standesamtlichen Hochzeit unsere Mitglieder Sandra Egerland und Jens Polanetzki Spalier. Aufgrund der aktuellen Corona-Beschränkungen waren leider keine größeren Ansammlungen erlaubt. Auch die, bei den ATS Schwimmern traditionell übliche, „Ehe-Tauglichkeitsprüfung“ musste entfallen. Das Wanderzertifikat, ein Engelsbild, das seit 1998 fast bei jeder geschlossenen Ehe dem Brautpaar überreicht wurde, bekamen die beiden von Abteilungsleiter Kieran Garbutt und Sportlichem Leiter Theresa Deichsel aber trotzdem ausgestellt. TD


19.06.2021:
Sonnwendfeuer
KulmbachAm 19. Juni fand unser Sonnwendfeuer in Steinenhausen statt. Trotz Hygieneauflagen und Abstandsregel erlebten 50 Teilnehmer eine sehr schöne Feier mit einem riesigen Feuer. TD
2021 06 19 Sonnwendfeuer 012021 06 19 Sonnwendfeuer 02
2021 06 19 Sonnwendfeuer 032021 06 19 Sonnwendfeuer 04


25.-27.06.2021:
ATSler mit guten Leistungen beim TenneT Triathlon
Kulmbach - Vom 25.-27. Juni richteten wir den virtuellen TenneT Powertriathlon aus. Mit etwa 260 Startern (Sprintdistanz: 32 Teilnehmer / 15 Staffeln, Kurzdistanz: 32 / 10 Staffeln, Kinder- und Jugendlauf 95 Teilnehmer) waren die Organisatoren Benedikt und Kilian Deichsel sehr zufrieden.
Als Einzelstarter nahmen Benedikt (58:48min) und Sonja Deichsel (1:48:59Stunden) (Sprint) und Kilian Deichsel (2:07:56Stunden) (Kurzdistanz) teil. Außerdem stellten wir zwei Staffeln über die Sprintdistanz (500m Schwimmen, 20km Radfahren und 5km Laufen). Die schnellste Zeit erzielte das 1.Team ATS Kulmbach Schwimmen mit Paul Deichsel (6:38min), Franz Prell (34:35min) und Markus Deichsel (18:05min) in 59:18Minuten. Das 2. Team mit Pauline Schweens (7:55), Elias (35:29) und Lilli Streng (25:24) finishte mit der drittschnellsten Zeit von 1:09:20Stunden.
Mit 10 Teilnehmern vom ATS Kulmbach beim Kinder- und Jugendlauf belegten unsere Kids in der Wertung der teilnehmerstärksten Mannschaft hinter dem CVG (54 Teilnehmer) und der MailCrew e.V. (12) einen guten dritten Platz. TD
2021 06 27 Tennet Staffel WK1
    2021 06 27 Tennet Lauf Nw4


21.07.2021:
Teilnahme am Trikot-Tag des BLSV
KulmbachBereits zum fünften Mal fand am 21. Juli der Trikot-Tag des BLSV (Bayerischer Landes-Sportverband) statt. Zum ersten Mal nahmen auch die Nachwuchsschwimmer der ATS Kulmbach Schwimmabteilung teil. Mit ihren grünen ATS Kulmbach Schwimmen T-Shirts besuchten sie Kindergarten und Schule und bekannten so „Farbe zu ihrem Verein“.
Vielleicht haben die Kleinen ja Glück und gewinnen bei der Verlosung unter den eingesendeten Fotos einen Trikotsatz aus 14 Trikots, 14 Shorts sowie 14 Sportshirts und/oder einen kostenlosen Imagefilm für den Verein.
Corona-bedingt sind die Wasserzeiten der ATS Schwimmer leider im Moment beschränkt, so dass nicht allen Nachwuchsschwimmern eine Teilnahme am Training ermöglicht werden kann.
TD
2021 07 21Trikot Tag 012021 07 21Trikot Tag 02


31.07.2021:
Markus und Theresa holen Bronze und Silber bei den Bayerischen

Wörthsee – Markus Deichsel holt Bronze über die 5km, seine Cousine Theresa Deichsel wird Bayerische Vizemeisterin über 2,5km.

Vier Schwimmer starteten für den ATS Kulmbach bei den int. Bayerischen Freiwassermeisterschaften mit Bayerncup im Wörthsee. Zuerst gingen um 10:30Uhr die die Männer über 5km auf den 1,25km langen, mit Bojen gekennzeichneten, Dreieckskus. Hier kämpfte Markus Deichsel in einem etwa 50 Teilnehmer starken Feld um eine Medaille. Bei seinem ersten Start über die fünf Kilometer lief es für den 19-jährigen recht gut. Nach 1:09:47,32 Stunden und mit neuem Vereinsrekord schlug er als dritter der Junioren (2002-2004) hinter Moritz Bockes (57:01,64) aus München und Noah Lerch (58:58,29) aus Günzburg-Leipheim an.

Im Abstand von fünf Minuten zu den fünf Kilometer-Schwimmern nahmen dann Franz Prell und Fabian Hansmann über 2,5km ihr Rennen auf. Prell kam recht gut durch, musste sich aber dann im Ziel mit einer guten Zeit von 38:39,76Minuten mit dem undankbaren vierten Platz in der AK 20 zufriedengeben. Hansmann, der Debütant im Freiwasserschwimmen, ging im Bayerncup an den Start. Er hatte auf dem See etwas Orientierungsschwierigkeiten und kam nach 41:47,05 Minuten als siebter in der Wertung Jahrgang 2002-2004 ins Ziel.

Erst um 14:30Uhr wurde dann das Rennen der Damen über zweieinhalb Kilometer gestartet. Hier übertraf Theresa Deichsel ihre Erwartungen und schlug nach 41:21,31 Minuten als zweite hinter Iris Keis (35:08,04) aus der Nordoberpfalz und vor Nina Rau (43:36,90) aus Nürnberg und Gaby Mehrl aus Regensburg an.

Außerdem nahmen noch für den SV Bayreuth die drei Kulmbacher Anna (3. Platz 5km Jahrgang 2007 in 1:04:24,24) und Simon Brugger (1. Platz 2,5km Jahrgang 2009 in 32:16,39), sowie Finn-Constantin Kleinheinz (2. Platz 5km Jahrgang 2007 in 59:24,97) teil. TD
2021 07 31 Woerthsee 022021 07 31 Woerthsee 01


11.09.2021: Endlich wieder ein Schwimmwettkampf

Hof -  Der ATS Kulmbach erschwimmt bei den Oberfränkische Meisterschaften mit kleinem Team 15 Titel und holt insgesamt 29 Medaillen

Das Freibad Hof schloss am Freitag seine Pforten, sodass am Samstag ohne Publikumsverkehr unter strengen Coronaregeln die Oberfränkischen Meisterschaften stattfinden konnten. Der jüngste Jahrgang war 2012, aber auch die Junioren (2002/2003) und die Masters (Jg. 2001 und älter) ermittelten ihre schnellsten Schwimmer über die Brust-, Kraul-, Rücken-, Delfin- und Lagenstrecken. Auf dem Programm standen die 50 m, 100m und 200 m Strecken sowie die 400 m Freistil.

Nicht nur die Titel in Oberfranken standen im Focus, sondern auch die mögliche Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften. Aus der Wettkampfgruppe 1 von  Viola Rodat waren Ines Ackermann, Maya Häublein, Theresa Deichsel, Fabian Hansmann, Franz Prell, Paul und Markus Deichsel im Team. Die Wettkampfgruppe 2 von Karl Heinz Weber vertraten Eva Meisel, Sophie Träger, Lara Zuber, Leonie Johne, Marcel-Alexander Maier und Hannes Schomacher.

Wegen der noch andauernden Ferien fehlten leider einige Leistungsträger im Team des ATS. Trotzdem überzeugten alle Kulmbacher mit tollen Zeiten und Platzierungen. Die schnellste Zeit aller Teilnehmer über 100 m Freistil in 0:58,7 min. erzielte Markus Deichsel bei den Junioren. Ines Ackermann freute sich sehr über ihren Sieg über die 50m Freistil bei den Juniorinnen in 0:31,1 Minuten. Fabian Hansmann schwamm ebenfalls bei den Junioren und schlug über die 200 m Lagen in 2:53,2 min. auf Platz 2 an. Paul Deichsel siegte im Jahrgang 2004 über die 100 m Freistil und 100 m Rücken, Theresa Deichsel gewann die 50 m Freistil, 50 m Brust und 200 m Brust in der Altersklasse 35. Maya Häublein war erst in dieser Freibadsaison von Trainer Karl Heinz Weber in die Gruppe von Viola Rodat gewechselt. Sie zeige vor allem auf den beiden Bruststrecken über 100 m und 200 m tolle Rennen und siegte hier jeweils im Jahrgang 2008. Leonie Johne (2010) verpasste ganz knapp eine Medaille über die 50 m Rücken, ähnlich erging es Lara Zuber im gleichen Jahrgang. Zwei vierte Plätze über 100 m Brust und 100 m Freistil waren ihre Ausbeute. Vor allem über die Kraulstrecke überraschte sie in 1:24,2 positiv. Sophie Träger, ebenfalls Jg. 2010, holte sich eine Bronzemedaille über die 50 m Delfin in 0:49,5 Minuten. Hannes Schomacher (2010) holte sich bei vier Starts (Delfin, Rücken und Kraul) drei Silber- und 1 Bronzemedaille. Die meisten Starts hatte Eva Meisel (2009), die sechsmal ins Wasser durfte. Ihr sehr gute Technik verhalf ihr zu zwei klaren Siegen über 50 m Rücken (0:43,4) und 100 m Rücken (1:38,7). Marcel-Alexander Maier (Jg. 2012) war der jüngste ATS-Starter. Er siegte in seiner Hauptschwimmart Kraul sowohl über die 50 m (0:42,1) als auch über die 100 m (1:24,9).

Insgesamt aus Kulmbacher Sicht eine erfolgreiche Veranstaltung. Endlich mal wieder konnte das im Training erlernte im Wettkampf umgesetzt werden. KHW
2021 09 11 Oberf Ho DSC 10422021 09 11 Oberf Ho DSC 10502021 09 11 Oberf Ho DSC 10562021 09 11 Oberf Ho DSC 10682021 09 11 Oberf Ho DSC 10712021 09 11 Oberf Ho DSC 10752021 09 11 Oberf Ho DSC 1088


10.-12.09.2021: Kieran Garbutt Deutscher Vizemeister

Braunschweig – Kieran Garbutt holt zweimal Silber und zweimal Bronze bei den Deutschen Meisterschaften der Masters in Braunschweig.

Über drei Tage ermittelten die 507 Mastersschwimmer aus 205 Vereinen in Braunschweig die Deutschen Meister der Altersklasen 20 bis 90 über die kurzen Strecken. Trotz längerer Wettkampfpause gab es 28 Deutsche Rekorde, drei Europarekorde und die zwei Weltrekorde von Dagmar Frese von der SGS Hannover über 50m und 100m Brust.

Als einziger ATS Schwimmer startete Abteilungsleiter Kieran Garbutt. Über 100m Freistil schlug er nach 1:03,68min hinter Hermann Schmees vom SV Sigiltra Sögel als Deutscher Vizemeister der Altersklasse 45 an. Ebenfalls Silber holte er sich über 50m Schmetterling in 29,99sec nur 37 Hundertstel hinter Schmees und deutlich vor Harald Nachtigall von der SG Essen. Zu Bronze reichten seine Zeiten von 28,78sec über 50m Freistil und 1:15,58min über 100m Schmetterling. TD